Wolfram Schumacher

Schlittenhunde-Rennen

Über das Mountainbiken, Langstreckenlaufen, Skifahren, Klettern und Bergsteigen ist Wolfram Schumacher vor 10 Jahren auf den Schlittenhund und diesen Sport gekommen. 1999 hat Wolfram seine ersten drei Hunde aus Alaska nach Deutschland geholt und schnell war der Zwinger auf 9 angewachsen. Seine Disziplin ist das Langstrecken-Rennen - eine Extremsportart, da man nicht nur körperlich hart arbeitet sondern auch gleichzeitig mit extremen Wetter- und Temperaturbedingungen und Schlafentzug zu kämpfen hat. In Deutschland gibt es nur drei Teams die international Langstrecken-Rennen bestreiten und sie sind eines davon. Er nahm bereits an mehreren nationalen und internationalen Rennen (Femundlopet Norwegen, Alpentrail, usw.) erfolgreich teil. Im Jahr 2008 belegte er auf dem schwersten Etappen-Rennen der Welt (Grande Odyssee Frankreich: 900 km, 25 000 Hm in 10 Tagen) den 15. Rang.

Mehr Informationen unter www.luckyhusky.de


 
Gerlinde Kaltenbrunner
Ralf Dujmovits
Robert Jasper
Stefan Glowacz
Markus Bock©Lars Decker
Walter Hölzler
Toni Steurer
Wolfram Schumacher

 Sport Athleten

 
X schliessen